2020-10-19

Herren 1: Landesliga HSG Böblingen/Sindelfingen 2 – HSG Hohenlohe: 19:24 (11:9)

HSG Hohenlohe mit gelungenem Start in die Landesliga-Saison

Zum Auftakt gelang dem Landesligaaufsteiger HSG Hohenlohe in einer umkämpften Begegnung
ein durchaus verdienter Auswärtserfolg gegen die HSG Böblingen/Sindelfingen 2.
Nach der langen Pause war man gespannt, wohin die Reise zum Saisonauftakt gehen würde.
In der Anfangsphase bestimmten die Abwehrreihen auf beiden Seiten das Geschehen und es
konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Einfache technische Fehler im Angriff der
Hohenloher führten zu einer Führung der Heimmannschaft, welche bis zur Pause zu einem nicht
unverdienten Spielstand von 11:9 ausgebaut werden konnten. Im Spiel der Hohenloher fehlte es
vor allem im Angriff an Ideen und Torgefährlichkeit.
Doch von dem kleinen Rückstand ließ man sich nicht verunsichern. Es war klar, dass mehr Tiefe in den Angriffen und klare Aktionen der Schlüssel zum Erfolg sein würden. In der zweiten Halbzeit  kam man gut ins Spiel und konnte schnell ausgleichen. In Folge kämpften sich die Hohenloher vor  allem durch eine gute Abwehr und einen starken Rainer Folberth im Tor immer besser ins Spiel. 
Sinnbildlich dafür war auch, dass der Heimmannschaft bis zur 40. Minute kein Tor gelang.
Allerdings schafften es die Hohenloher in dieser Phase noch nicht, die starke Abwehr durch
erfolgreiche Aktionen im Angriff zu belohnen und sich abzusetzen. Doch im weiteren Spielverlauf
wurde auch im Angriff immer öfter der freie Mann gefunden und die Torabschlüsse wurden besser verwertet als noch in der ersten Halbzeit. Über ein 15:15 in der 43. Minute konnte man sich bis zur 55. Minute eine 17:22 Führung herausspielen. Diese Führung verteidigte man clever bis zum Schluss und so konnten sich Hohenlohe letztendlich über einen 19:24 Auswärtserfolg freuen. 
Es gibt sicherlich in der frühen Phase der Saison noch in vielen Bereichen Verbesserungspotential, doch die Mannschaft zeigte sich in einem guten konditionellen Zustand und vor allem Charakter; zwei Punkte waren die verdiente Belohnung.

Es spielten: Rainer Folberth, Jan Sauer (beide Tor), Lucas Breitner (1), Jochen Samer (2), Aljoscha Münz, Rico Scheub (2), Vincent Reinalter, Leonard Seiz (1), Theo Morgenstern (2), Lukas Kinkel  (3), Yannick Guldi (4), Kevin Weippert (2), Nico Gräter (4) Alexander Mies (3)

Am kommenden Samstag, 17.10.2020 um 20 Uhr trifft man in Bönnigheim auf eine erfahrene
Mannschaft, welche nach der Auftaktniederlage zum ersten Mal selbst punkten möchte. Die HSG
Hohenlohe möchte jetzt allerdings den Schwung aus der ersten Begegnung mitnehmen und
versuchen die nächsten zwei Punkte einzufahren.

Admin - 21:47:59 @ Herren 1 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.