2020-10-13

Damen 1 Verbandsliga HSG Böblingen/Sindelfingen - HSG Hohenlohe 20:19 (9:11)

HSG Damen 1 starteten mit einer knappen Niederlage in die verspätete Saison.

Nach langer Corona Pause war die Freude bei den Hohenloher Panthers groß, endlich wieder spielen zu können. Die Damen starteten direkt mit einer Auswärtspartie gegen die HSG Böblingen/Sindelfingen. Da die HSG Böblingen/Sindelfingen ebenfalls aus der Landesliga Staffel aufgestiegen ist, reisten die Panthers mit Respekt nach Sindelfingen.

Die Panthers startet hochmotiviert und konzentriert ins Spiel und erkämpften sich durch starke Einzelaktionen durch Julika
Schneider und eine kompakte Abwehr einen 1:4 Vorsprung. Die Heimmannschaft legte ihre Nervosität ab und glich auf 4:4 aus. Bis zum 7:7 war das Torverhältnis ausgeglichen danach zogen die Panthers bis zur Halbzeit 9:11 davon.
In der Halbzeit fand der Trainer Pedros Kitsikoudis die richtigen Worte, denn die Panthers kamen hellwach aus der Pause zurück. Einen starken Rückhalt gab Sophie Straub, die in dieser Phase viele freie Würfe parierte. So konnte man auf 11:18 davonziehen. In den nächsten 15 Minuten kippte das Spiel durch viele technische Fehler im Angriff, erschwerend kam dazu, dass die Hohenloher Panthers vier 7 Meter und zweimal 2 Minuten gegen sich kassierten. So konnte die Heimmannschaft angepeitscht durch ihre Fans Tor um Tor aufholen und sich ein 20:18 erkämpfen. Durch eine Auszeit versuchte man Ruhe und Struktur reinzubringen, durch einen 7 Meter gelang den Panthers der Anschlusstreffer. Im letzten Angriff der Heimmannschaft zog der Trainer die grüne Karte, dies nutze auch Trainer Pedros Kitsikoudis und forderte für die letzten 20 Sekunden einen schnellen Ballgewinn und höchste Aufmerksamkeit. Dies gelang den Damen von der HSG Hohenlohe auch, leider gelang ihnen das verdiente Unentschieden nicht, da der zugestandene 7 Meter nicht gegeben wurde. 

Nun gilt das Spiel abzuhaken und den Fokus auf das nächste Spiel gegen den SV Leonberg/Eltingen zu setzen. Anpfiff 17.15 Uhr in Leonberg.

Es spielten: Sophie Straub (Tor), Marie-Katrin Zentler (Tor), Milena Hack (3), Jana Fragner, Kathrin Bauer, Verena Friedl (2), Vivien Binder (5/4), Nathalie Geiger (1), Julika Schneider (7), Michelle Fietze (1), Cora Stithem, Julia Samer

Admin - 20:14:19 @ Damen 1 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.